Frühblüher

Boten des Frühlings

Ein Grossteil des Winters ist bald vorüber. Bald wirst du in der Natur erste Anzeichen des Frühlings entdecken: Die Frühblüher erwachen. Sie spielen eine bedeutende ökologische Rolle.

Was sind Frühblüher?
Frühblüher sind Pflanzen, die bereits im späten Winter mit ihrer Blütezeit beginnen. Sie nutzen die kurze Zeitspanne, in der Laubbäume und Sträucher noch keine Blätter tragen und genügend Sonnenlicht auf den Boden fällt. Nach einer kurzen Blütephase entwickeln die Pflanzen ihre Samen, während ihr Grün zunehmend verblasst. Ein paar Wochen später sind dann kaum noch Spuren der einstigen Frühblüher erkennbar.

Typische Frühblüher

Der Märzenbecher (auch als Grosses Schneeglöckchen oder Märzenglöckchen bekannt) ist robust und kälteresistent. Je nach Klima und Region blüht er bereits ab Ende Januar/Anfang Februar. Der Märzenbecher bevorzugt feuchte, nährstoffreiche Böden und wächst in Gruppen.

Das Leberblümchen wächst in lockeren Buchen- und Eichenwäldern. Gelegentlich kommt es auch in Nadel-Mischwäldern vor. Die Pflanze blüht von März bis April. Ihre zarten Blütenblätter sind blau bis blauviolett gefärbt. Obwohl das Leberblümchen keinen Nektar anbietet, ist es ein wertvoller Pollenlieferant für Bienen, Schwebfliegen und Käfer.

Wenn der Frühlingskrokus blüht, sind die grauen Wintertage vorbei. Seine weissen bis violetten Blüten überziehen die Landschaft am Ende des Winters mit wunderbar leuchtenden Teppichen. Frühlingskrokusse bieten wertvollen Nektar für Wildbienen.

Das Buschwindröschen ist ein eigentlicher «Bodendecker» und wichtiger Bestandteil der Krautschicht in unseren Wäldern. Es blüht bereits im März. 

Ökologische Bedeutung
Nach einem langen Winter, in dem Nahrungsquellen knapp sind, bieten Frühblüher Insekten, insbesondere Bestäubern wie Bienen, Hummeln und Schmetterlingen, eine entscheidende erste Nahrungsquelle. Sie liefern Nektar und Pollen, die für das Überleben und die Fortpflanzung dieser Insekten wesentlich sind. Die Insekten tragen ihrerseits zur Bestäubung vieler anderen Pflanzen bei. Frühblüher bilden für diese Wechselwirkung deshalb eine bedeutende Grundlage.
Markus Stähli

Frühblüher sind supergut
Sie sind ein eindrückliches Beispiel dafür, wie sich unsere Natur ständig erneuert und den Jahreszeiten anpasst. Mit ihren farbigen Blüten bereichern sie nach dem langen Winter nicht nur unsere Landschaft, sondern stellen vor allem eine wichtige Nahrungsgrundlage für Insekten dar. 

Markus Stähli

Markus Stähli ist Umweltjournalist und Naturfotograf und daher supergut darin, Themen zu biologischer Vielfalt in Wort und Bild zu packen. 
Mehr zu Markus

Filmreihe

Lokal+Fair

Jeden 1. Donnerstag im Monat
Altes Kino, Vaduz
Mehr Infos

Valünatal

Natur-Yoga

23. April 
17:30 - 20:00 Uhr
Valünatal
Alles Weitere

Landesexkursion

Ornithologische

21. April, 6:00 Uhr
Stein Egerta, Schaan
Alles Weitere

Bring- und Holtag

Schaaner

20. April 2024
Werkstoffsammelstelle
Schaan
Alles Weitere

trifft Biodiversität

Lokal+Fair

Frühlingsmarkt in Vaduz
27. April, ab 10:00 Uhr

Mehr Infos

Liechtensteiner Fledermäuse

Fotoausstellung

1. Mai - 30. Juni
Vadozner Huus
Mehr Infos

in Ruggell

Tag der Biodiversität